ENDGRÖSSENBESTIMMUNG

Endgrößenbestimmung

Wir sind in der Lage, die voraussichtliche Endgröße eines Heranwachsenden mit einer Toleranz von 1,6 cm nach oben und nach unten zu bestimmen. Hierzu wird ein Röntgenbild der linken Hand verwendet. Mithilfe einer wissenschaftlich basierten Bilder- und Vergleichsstatistik kann dann das Knochenalter bestimmt, die zu erwartende Endgröße errechnet und mit der genetischen Zielgröße verglichen werden.

Diese Leistung ist eine ist eine IGeL Leistung und wird von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen!

LETZTE KOMMENTARE